Bildergalerie

Strahlender Dorfstein

 

Die FWG Rödersheim-Gronau e. V. brachte am Morgen des 6.10.18 den Dorfstein am Netto-Markt auf Hochglanz. Der Stein, der mit Algen und Moos unansehnlich überzogen war, wurde fachmännisch gereinigt. Fünf Aktivisten der FWG waren dafür zwei Stunden im Einsatz.

Auf dem Stein sind die Ortswappen von Alsheim-Gronau, Rödersheim, Rödersheim-Gronau sowie der Standort von Rödersheim-Gronau auf der Erdkugel zu sehen. Vermerkt ist auch, dass Rödersheim-Gronau 104m über dem Meeresspiegel liegt.

 

Zunächst wurde der Belag auf dem Stein mit einem Antialgenmittel eingeweicht und Stunden später mit einem Hochdruckreinigungsgerät abgestrahlt.

 

Die Bilder zeigen, dass sich der Erfolg sehen lassen kann. Die Grünanlage um den Stein wird von der FWG im Frühjahr naturnah und insektenfreundlich gestaltet.

 

Beratend stand der Steinmetzmeister Christian Schmitt von "Schmitt Natursteine Design in Stein" zur Seite.


Auch unser FWG-Ortsbürgermeisterkandidat Thomas Angel war mit vollem Einsatz dabei.

Fahrt zum Mußbacher Winzer

 

Mit einem voll besetzten Bus von knapp 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fuhr uns das Busunternehmen Ehmann am 29.09.18 nach Mußbach zum Neuen Wein. Wir verbrachten einen tollen Abend und hatten viel Spaß.

Fahrt nach Straßburg

 

Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlebten am 01. September 2018 einen wunderbaren Spätsommertag in Straßburg. Dank der Stadtführung mit viel Insiderwissen eines echten Elsässers zu den schönsten Ecken Straßburgs, konnten wir einen ersten Überblick der Altstadt gewinnen.

 

Anschließend stand der restliche Tag zur freien Verfügung.  Vom deftigen französischen Mittagessen, über das Entdecken des „Petite France“ bis hin zur Bootsfahrt oder der Shoppingtour war für jeden Besucher etwas dabei. Um 18 Uhr traten wir erschöpft aber zufrieden die Heimreise an.

 

Einig sind sich am Ende der Fahrt alle: Ein erneuter Besuch Straßburgs lohnt sich - vielleicht dann mit einer Führung durch‘s Europäische Parlament oder einem Besuch des Musée d'Art Moderne et Contemporain, denn sowohl die Kuppel des Parlaments als auch die Fassade des Museums mit den bunt gewürfelten Feldern waren aus Zeitgründen nur aus der Ferne zu sehen. 

Säuberung Marienplatz

 

Am 29. Mai 2018 trafen sich sechs Helferinnen und Helfer zur Reinigungsaktion am Marienplatz.

 

Wir werden auch (wiederholt) versuchen, dass endlich Gelder zur Verfügung gestellt werden, um die Brunnentechnik zu reparieren und das Ganze so wieder zum Leben zu erwecken. Daran sind wir dran!

7. BuZi - Fest

 

Im Mai 2018 fand unser Burg- und Zigarrenfest ("BuZi-Fest") nun zum siebten Mal statt.

Das Fest war, dank allen freiwilligen Helfern und Helferinnen ein voller Erfolg. Wir danken ebenfalls allen Besuchern und Besucherinnen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen und dem Wetter am Sonntag getrotzt haben. 

 

Alle Bilder sind natürlich DSGVO-konform, daher leider auch keine Bilder von Auftritten des Kinderchores "Swinging Kids" sowie der Akrobatikgruppe "Shorty Caterpillars".

 

Wir freuen uns, Sie nächstes Jahr am 18. und 19. Mai 2019 erneut begrüßen zu dürfen.

 
Umwelttag 2018
 
Seit dem Jahr 2000 findet einmal jährlich ein Dreckwegtag
– organisiert durch die FWG Rödersheim-Gronau e.V. – rund um Feld, Flur und Gemeinde statt.
 
Am vergangenen Samstag, 24.03.18, wurde bei unserer 18. Müllsammelaktion ein kompletter Container (10m³) voll Müll und Unrat gesammelt.
 
Parallel dazu schichteten vier weitere Helferinnen und Helfer die Benjeshecke am Lebensturm in Rödersheim, welche im September 2017 teilweise niederbrannte, neu auf.
 
Wir bedanken uns herzlich bei den rund 25 Helferinnen und Helfer; sogar die Kleinsten waren aktiv.

Weinprobe

 

Am 28. Oktober 2017 nahmen knapp 45 Weininteressierte an unserer Weinprobe im Weingut Friedrich in NW-Hambach teil.

Herr Friedrich führte uns mit Witz, Charme und Fachwissen durch den Abend und servierte uns einen köstlichen Spießbraten vom Grill mit hausgemachtem Kartoffelsalat, Zwiwwelgemüse und Burgundersoße.

Insgesamt wurden acht Weine präsentiert und verköstigt - trocken, halbtrocken, lieblich, rot, weiß.

Alles mundete an diesem geselligen Abend ausgezeichnet.

6. BuZi - Fest

 

Im Mai 2017 fand unser Burg- und Zigarrenfest ("BuZi-Fest") nun zum sechsten Mal statt.

Das Fest war, dank allen freiwilligen Helfern und Helferinnen ein voller Erfolg. Wir danken ebenfalls allen Besuchern und Besucherinnen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen und dem Wetter getrotzt haben. 

Wir freuen uns, Sie nächstes Jahr am 19. + 20.05.18 erneut begrüßen zu dürfen.

 

Unsere Lebenstürme

 

Nachdem unser Lebensturm im OT Rödersheim am 1. Mai 2015 – vermutlich durch Brandstiftung - niedergebrannt wurde, ist er durch die FWG gemeinsam mit zahlreichen Helferinnen und Helfern am 14.11.2015 wieder neu errichtet worden. Da bereits unser erstes Bauwerk von zahlreichen Tieren sehr gut angenommen wurde, erbauten wir einen zweiten Lebensturm im OT Gronau.

Beide Lebenstürme sind ähnlich aufgebaut und bieten Unterschlupf für Tiere aller Art.

 

Ein Lebensturm ist mit den unterschiedlichsten Materialien gefüllt:

Im Innern dient eingestreutes Laub Unterschlupfmöglichkeiten für Igel oder Kröten. Das obere Stockwerk, welches wir speziell mit einer Greifvogelstange ausstatteten, ist eine Zufluchtsstätte für Vögel aller Art. Auch die Fledermaus findet durch den - am oberen Stockwerk befestigten Fledermauskasten - eine Unterkunft. Die restlichen Stockwerke bieten für Wanzen, zahlreiche Wildbienenarten, Wespen, Hornissen oder Marienkäfern dank morschem Holz, Bambusröhren und Schilfstängeln eine Rückzugsmöglichkeit.

 

Etwas abseits des Lebensturmes in Rödersheim platzierten wir mehrere kleinere Sandsteinburgen, worüber sich Kleinstlebewesen wie Igel, Erdkröten oder Eidechsen erfreuen dürfen. Um den Lebensturm noch besser zu schützen, errichteten wir eine Streuobstwiese und eine Benjeshecke mit heimischen Gehölzen, Sträuchern und Pflanzen.

 

Am 18.02.17 trafen sich 5 Helferinnen und Helfer am Lebensturm OT Rödersheim, um die Benjeshecke neu aufzuschichten. Eine Pflege der Lebenstürme erfolgt wie jedes Jahr im Frühjahr.

Bushaltehaus Gronau

 

Am 24. September 2016 traf sich ein Arbeitsteam der FWG, bestehend aus rund acht Helferinnen und Helfer, um das Bushaltehäuschen in Gronau auf Vordermann zu bringen. 

Im ersten Arbeitsschritt wurde das Häuschen mit einem Hochdruckreinigungsgerät, welches die Fa. Kärcher Center KSW in Hochdorf-Assenheim kostenlos zur Verfügung stellte, abgestrahlt, um die alte Farbe zu entfernen. Von Manfred Hauck wurde die FWG mit Strom und Wasser versorgt. Nach einigen Tagen Trocknungszeit wurde es - durch Ausbesserung einiger Schäden mit Spachtelmasse, Grundierung mit Tiefengrund etc. - an Decke und Wänden so weit aufbereitet, dass es am 17. Oktober einen neuen Anstrich erhalten konnte.

Durch unsere Arbeiten stellten wir fest, dass das Bushaltehäuschen gerade in der dunklen Jahreszeit (innen) sehr schlecht beleuchtet ist. Daher möchten wir im Gemeinderat einen entsprechenden Antrag auf eine (Innen)Beleuchtung stellen. 

In Summe leistete die FWG 25 Arbeitsstunden, die auf vier Arbeitstage verteilt waren. Die Materialkosten (Tiefengrund, Farbe etc.) betrugen knapp 100 €. Legt man Lohnkosten von ca. 30-40 € pro Stunde zugrunde, kommt man auf circa 1000 €. Damit hat die FWG ~ 1100 € investiert. 

Weiterhin wurde der befestigte Platz um das Bushaltehaus grundgereinigt.

Fahrt zum Mußbacher Winzer am 1.10.16

Fahrt zur Heidelberger Schlossbeleuchtung

 

Die Heidelberger Schlossbeleuchtung am 3. September war ein herrliches Erlebnis.

Vom deftigen Abendessen, selbstgebrautem Bier, der Heidelberger Kerwe bis hin zum Fischermarkt war alles perfekt. Die Krönung des Abends stellte natürlich die Schlossbeleuchtung mit großem Feuerwerk dar.


Wir danken #Imprimatur ganz herzlich für das Sponsoring des Heidelberger Stadtplans, auf dem einige "große Anlaufstellen" genannt und hervorgehoben wurden. Dadurch wurde es uns, als Nicht-Ortskundige, ungemein erleichtert, die Abfahrtsstelle unseres Busses der Fa. Ehmann wieder zu finden.


Herzlichen Dank an alle, die zu diesem gelungenen Abend beigetragen haben.

Burg- und Zigarrenfest am 21. + 22.05.2016

Im Mai 2016 fand unser Burg- und Zigarrenfest ("BuZi-Fest") nun zum fünften Mal statt.

Das Fest war, dank allen freiwilligen Helfern und Helferinnen ein voller Erfolg. Wir danken ebenfalls allen Besuchern und Besucherinnen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. 

Wir freuen uns, Sie nächstes Jahr am 21. + 22.05.17 erneut begrüßen zu dürfen.

16. Umwelttag mit Müllsammelaktion

 

Bereits zum 16.Mal fand am 19.03.16 der Dreck-Weg-Tag der FWG Rödersheim-Gronau e.V. rund um Feld, Flur und Gemeinde statt. Es wurde ein kompletter Container und eine Anhängerladung voll Müll und Unrat gesammelt.

Wir bedanken uns herzlich bei den rund 25 Helferinnen und Helfer; sogar die Kleinsten waren aktiv.

Auffrischen der Lebenstürme

 

Am Samstag, den 13.02.16 trafen sich insgesamt knapp zehn Helferinnen und Helfer, um den Lebensturm im OT Rödersheim und OT Gronau zu restaurieren.

Die Lebenstürme wurden wieder so aufbereitet, um von der Tierwelt optimal genutzt werden zu können. Ebenfalls wurden kleinere Renovierungsarbeiten durchgeführt.

Auch die dritte Sandsteinburg für Klein(st)lebewesen wurde errichtet.

Erste-Hilfe-Kurs

 

Der Erste-Hilfe-Kurs, der am 13.01.16 in Zusammenarbeit mit dem DRK Schifferstadt von der FWG veranstaltet wurde,  war ein lehrreicher Abend, bei dem viele Teilnehmer ihr Wissen auffrischen und sogar die Kleinsten neues Wissen erlernen konnten. Es wurden verschiedene Fallbeispiele besprochen und durchgespielt: Wiederbelebung von Erwachsenen und Kindern (Herzdruckmassage, Umgang mit einem De­fi­b­ril­la­tor,...), Anlegen von Verbänden aller Art, Herstellen einer stabilen Seitenlage, Richtiges Verhalten am Unfallort uvm.

Damit Sie im Notfall, unter Stress oder unter Zeitdruck in der Lage sind richtig zu helfen, müssen die Erste-Hilfe-Maßnahmen regelmäßig trainiert und das Wissen aufgefrischt werden!

Wir bedanken uns beim DRK Schifferstadt für das konstruktive Anleiten der Erste-Hilfe-Maßnahmen!

Der Lebensturm wurde erneut zum Leben erweckt

 

Da in der Nacht vom 30.4. auf den 1.5.15 der in 2013 errichtete Lebensturm im OT Rödersheim abgebrannt ist, setzte die FWG zusammen mit der Jägerschaft alle Hebel in Bewegung, um den Lebensturm schnellstmöglich wieder aufzubauen. 

Am 14.11.15 trafen sich rund 10 Helfer und Helferinnen, um den Lebensturm, dessen "Grundgerüst" schon vorab errichtet wurde, mit Material zu befüllen. Er wurde wie der vorherige Lebensturm ähnlich aufgebaut: Als solides Fundament dienen Sandsteine, im Innern dient es dank eingestreutem Laub Unterschlupfmöglichkeiten für Igel oder Kröten. Das obere Stockwerk, das speziell mit einer Greifvogelstange ausgestattet ist, dient Vögel aller Art als Unterschlupf. Auch die Fledermaus findet durch den am oberen Stockwerk befestigten Fledermauskasten eine Unterkunft. Die restlichen Stockwerke bieten Wanzen, zahlreichen Wildbienenarten, Wespen oder Marienkäfern eine Rückzugsmöglichkeit. An den Eckpfosten des Turmes (ausgenommen der Eckpfosten auf südwestlicher Seite) setzten wir jeweils eine Rose.

Auch über eine Burg aus losen Sandsteinen, die wir etwas abseits des Lebensturmes platziert haben, dürfen sich Kleinstlebewesen wie Igel, Erdkröten oder Eidechsen erfreuen.

Bei dieser Gelegenheit pflanzten wir einen Streuobstbaum (Schlesischer Lehmapfel) als Ersatz für einen eingegangenen Baum.

 

 

Artikel aus "DIE RHEINPFALZ" vom 12.08.15 [Zur Vergrößerung bitte anklicken]

Herrichten des Ortsrandweges zwischen Ellerstadter Weg und Eldinger

 

Der für Fußgänger und Radfahrer benutzbare Ortsrandweg war in einem katastrophalen Zustand. Ein Helferteam der FWG hat es sich im Oktober 2015 zur Aufgabe gemacht, den Weg passierbar herzurichten. Anfallende Kosten wurden von der FWG übernommen. 

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer; ein besonderer Dank geht an Manfred Hauck, der uns mit seinen Maschinen hilfreich zur Seite stand.

Fahrt zum Mußbacher Winzer am 19.09.2015

 

Die Stimmung war super... Wir hatten Spaß!

Burg- und Zigarrenfest am 23. + 24.05.2015

Im Mai 2015 fand unser Burg- und Zigarrenfest ("BuZi-Fest") nun zum vierten Mal statt.

Das Fest war, dank allen freiwilligen Helfern und Helferinnen ein voller Erfolg. Wir danken ebenfalls allen Besuchern und Besucherinnen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. 

Wir freuen uns, Sie nächstes Jahr am 21. + 22.05.16 erneut begrüßen zu dürfen.

FWG-Umwelttag am 23.03.2013

Zum bereits 13. Mal in Folge veranstaltete die FWG Rödersheim-Gronau mit Hilfe der Jägerschaft Rödersheim und ökologisch verantwortungsbewussten Helfern aus unserer Gemeinde unsere Müllsammelaktion. Wiederum wurden ca. 10 Kubikmeter Unrat rings um unsere Gemeinde gesammelt und entsogt. Anschließend waren alle Helfer zu einem deftigen Essen mit gemütlichen Umtrunk eingeladen.

Es war jedoch erneut erschreckend zu sehen, zu welchen Umweltsünden Menschen fähig sind.

Die FWG bedankt sich bei allen Helfern aufs Herzlichste!

Lebensturm

Die erste Phase unseres Antrages zur ökologischen Aufwertung des Wasserrückhaltebeckens westlich von Rödersheim.

Das Ergebnis einer hervorragender Zusammenarbeit zwischen unserer FWG und der Jägerschaft Rödersheim.

DIE RHEINPFALZ vom 20.03.2013 Lebensturm.JPG
Rheinpfalz 20.03.2013 Lebensturm.jpg
JPG-Datei [189.7 KB]

Pfälzer Mundart-Weinprobe

am 18.01.2013 mit dem Weingut Braun aus Meckenheim und dem Rödersheim-Gronauer Mindartdichter Toni Ostermayer

FWG Spielplatzaktionen

Am 21.06.12 auf dem Spielplatz beim TV Rödersheim in Kooperation mit den "Jedermännern" des TV Rödersheim und am 22.09.12 auf dem Spielplatz "Am Hag" in Gronau.

1. Burg- und Zigarrenfest im Mai 2012

FCK-Fahrt am 10.04.2012

FWG-Müllsammelaktionen - Quer durch 13 Jahre aktiven Umweltschutz

(jährlich seit dem Jahr 2000)

Durchschnittliche Müllmenge nach 3 Stunden: 6-8 Kubikmeter pro Jahr

 

FWG-Baumpflanzaktion für 2 Streuobstwiesen am 06.12.2008

Die Kosten für die gesamten Obstbäume "Alte Sorten" wurden von der FWG übernommen und die Pflege sowie der Schnitt wird auch durch unsere Mitglieder durchgeführt.

Zeitungsartikel aus "DIE RHEINPFALZ" vom 10.12.2008 zur Baumpflanzaktion
FWG Baumpflanzaktion - Streuobstwiesen D[...]
PDF-Dokument [213.7 KB]

FWG- Bildstöckl-Neugestaltung 2002

(wird von der FWG seitdem regelmäßig gepflegt; mit dankbarer Unterstützung von Fr.Zirbel)

Seitenbesucher

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© 2022 | FWG Rödersheim-Gronau e.V.
FWG Rödersheim-Gronau e.V.: glaubwürdig, transparent, bürgernah.